Biodatenbanken

Die Naturwissenschaftlichen Sammlungen sind ein Dokumentationszentrum für Tiroler Säugetiere, Tiroler Vogelarten, alpine Schmetterlinge und Käfer sowie Mollusken des Alpenraumes. Geführt werden eine mineralogische und geologische Datenbank, eine zentrale Datenbank über die Flora von Tirol und Vorarlberg sowie eine Dokumentation über andere Gruppen von Wirbellosen. Sie zählen zu den besten Biodatenbanken der Welt. Als Grundlage für die wissenschaftliche Bearbeitung werden Artenbestände erfasst und laufend die "roten Listen" gefährdeter Tier- und Pflanzenarten Tirols aktualisiert.

Eine Übersicht zu den Datenbanken der Tiroler Landesmuseen finden Sie hier.
Artenbestände weltweit können Sie hier abfragen.