WIR SIND DAS GEDÄCHTNIS TIROLS

Die Tiroler Landesmuseen sind mit ihren vielfältigen Sammlungen und dem Zusammenschluss von fünf Häusern ein Universalmuseum. Sie verwalten neben dem steirischen Landesmuseum den größten regionalen Sammlungsbestand Österreichs. Die Tiroler Landesmuseen - das Ferdinandeum, das Zeughaus, das Volkskunstmuseum, die Hofkirche, DAS TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum, das Volksliedarchiv sowie das Kaiserschützenmuseum, dessen Bestände zum Teil seit März 2013 im TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum präsentiert werden - verstehen sich als Erlebnisraum für wissbegierige Menschen. Sie werfen nicht nur einen kontroversiellen Blick auf die Geschichte, Kultur und Natur Tirols, sondern greifen auch aktuelle gesellschaftspolitische Themen auf, die über die Grenzen des Landes hinweg von Relevanz sind. Die Tiroler Landesmuseen sind mit den verschiedenen Sammlungen und der Bibliothek im Ferdinandeum ein Forum der Wissenschaft und eine Stätte der Information und Begegnung. Bei der Erfüllung der Hauptaufgaben als Museum – des Sammelns, Dokumentierens, Bewahrens, Forschens und Vermittelns – kommt dem interdisziplinären Diskurs eine große Bedeutung zu.