STATIONEN DER MEDIZINGESCHICHTE

Gemeinsam mit dem „Freundeskreis Pesthaus“ laden wir Sie diesmal zu den STATIONEN DER MEDIZINGESCHICHTE als Rahmenveranstaltung zur Ausstellung „Auf der Kippe. Eine Konfliktgeschichte des Tabaks“ in das Tiroler Volkskunstmuseum. An diesem Abend stellen vier Expertinnen und Experten anhand von ausgesuchten Originalobjekten vielfältige Entwicklungen im Bereich der Medizin vor.

Edith Hessenberger präsentiert ein Medizinbuch aus dem 16. Jahrhundert. Daran anknüpfend referiert Anna Engl über den Tabak als Wund- und Heilkraut. Christian Lechner zeigt die Entwicklung der Spritze zum Morphinismus und Andreas Winkler erklärt, dass ohne Feuer kein blauer Dunst möglich ist.

Begrüßung: Karl C. Berger, Leiter Tiroler Volkskunstmuseum/Hofkirche
Grußworte: Christian Lechner, Obmann des Freundeskreis Pesthaus

Preis
Eintritt frei