Musik im Tiroler Unterland einst und jetzt

Thema dieser Ausstellung ist die vielfältige Musikvergangenheit und –gegenwart des Tiroler Unterlandes. Von der dörflichen Kirchenmusikpflege im 19. Jahrhundert über die Blasmusik bis hin zum Instrumentenbau reicht dabei das Spektrum. Auch einzelne bedeutende  Musikerpersönlichkeiten wie Matthäus Nagiller aus Münster und Emil Berlanda aus Kufstein sind in der Schau präsent. Musikalische „Ikonen“ wie die Kufsteiner Heldenorgel oder das Kufsteinlied werden kritisch hinterfragt.

Die Ausstellung ist multimedial aufbereitet und bietet – primär anhand von Objekten aus der Musiksammlung des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum und Leihgaben von Instrumentenbauern aus der Region – auch ungewohnte Einblicke.

Mo - Mi und Fr 8 - 16 Uhr
Do 8 - 18 Uhr
 

Adresse
Sparkasse Kufstein
Oberer Stadtplatz 1
6330 Kufstein

Preis
Eintritt frei