Im Licht der Öffentlichkeit
Österreichische Kunst nach 1945 aus Tiroler Privatbesitz

Der Aktivität privater Sammler kommt in ihrer Partnerschaft mit den Museen eine immer größere Bedeutung zu. Diese Ausstellung honoriert ihr Engagement und veröffentlicht, was im Verborgenen existiert. 89 KünstlerInnen von Absolon bis Wotruba sind mit jeweils einer wichtigen Arbeit vertreten. Ihre Malereien, Skulpturen und Zeichnungen dokumentieren wesentliche innovative Positionen der bildenden Kunst von den Nachkriegsjahren bis hin zur Gegenwart. Durch Zuordnung der Werke ergeben sich stilistische Gruppierungen und eine Interpretation der internationalen Entwicklung in siebzig Jahren.