Ausstellungseröffnung

Die Sonderausstellung des Alt-Kaiserjägerclubs und der Bergiselstiftung führt die Verwundetenversorgung vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkriegs vor Augen. Die moderne Kriegsführung verursachte neue Verletzungsbilder, Krankheiten und Millionen von Verwundeten. Darunter befanden sich unzählige Dauerinvalide, die nach dem Verlust ihrer Gliedmaßen auf ein Weiterleben mit und ohne Prothesen vorbereitet werden mussten. Die Ausstellung gibt Einblick in die Feldchirurgie, die Medizintechnik, das Sanitätswesen und die Medikation.

Preis
Eintritt frei