29. Österreichischer Museumstag 2018

Das Kulturerbe bewahren: Museumsdepots zwischen Lagerstätten und Wissenszentren

Die Sammlung ist das Herzstück des Museums: Von ihr ausgehend werden Ausstellungen kuratiert und Wissen generiert. Sie zu bewahren ist Kernaufgabe jedes Museums.

Im Jahr des Europäischen Kulturerbes laden die Tiroler Landesmuseen, der Museumsbund Österreich und ICOM Österreich in das Sammlungs- und Forschungszentrum (SFZ) nach Hall in Tirol ein. Das Gebäude wurde im September 2017 eröffnet und beherbergt auf 14.000 m² nicht nur die Sammlungen der Tiroler Landesmuseen, es ermöglicht auch wissenschaftliche Bearbeitung, restauratorische Betreuung und Forschung.

Beim Museumstag 2018 beschäftigen die TeilnehmerInnen 99 Fragen an die Institution Museum, wie es Keynotespeaker HG Merz formuliert. In vielen praxisorientierten Vorträgen und Führungen werden Aspekte der präventiven Konservierung, des richtigen Umgangs mit dem Objekt und möglicher Gefahrenstoffe beleuchtet. Ein Themenblock widmet sich der Übersiedelung von Sammlungen. Was ist dabei zu beachten und wie schafft man ideale Depotbedingungen?

Weitere Highlights sind die 3. ICOM CECA Pre-Conference mit dem Titel „Wem gehört das Depot?” sowie die Verleihung der Österreichischen Museumsgütesiegel und des Österreichischen Museumspreises.

Die Tagung wird von einer Museumsfachmesse umrahmt, bei der sich die TeilnehmerInnen bei zahlreichen Ausstellern weitere Tipps und Tricks für den Alltag im Umgang mit Sammlungsobjekten holen können.

Der 29. Österreichische Museumstag 2018 wird vom Land Tirol, der Stadt Hall und dem Bundeskanzleramt gefördert. Als Sponsoren konnten Kunsttrans, Museumspartner und Artekuranz Österreich gewonnen werden.


HAUPTVERANSTALTUNGSORT
Kurhaus Hall
Thurnfeldgasse 1, 6060 Hall
Eröffnung, Vorträge, Diskussionsrunden, Preisverleihungen, Museumsmesse

WEITERER VERANSTALTUNGSORT
Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen (SFZ)
Krajnc-Straße 1, 6060 Hall in Tirol
Besichtigung mit praxisorientierten Stationen am 11. Oktober, 14 - 18 Uhr