Objekte unbekannter Provenienz aus dem Besitz des Obersten Kommissars

Auf Veranlassung von Gauleiter Franz Hofer als Oberstem Kommissar für die Operationszone „Alpenvorland“ (Gebiet Bozen, Belluno und Trient) wurden im Jänner 1945 in drei Kisten verpackt die nachfolgend angeführten Werke von Albin Egger-Lienz und einem Monogrammisten A.F. auf Schloss Friedberg gebracht. 1951 wurden diese Kisten im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum geöffnet und die darin befindlichen Werke als Leihgaben des Landes Tirol an das Museum inventarisiert.

Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum veröffentlicht diese Werke und ersucht um Mitteilung über deren Provenienz und deren ehemalige Eigentümer und Rechtsnachfolger von Todes wegen.

Das PDF wird laufend aktualisiert.