Restitution

Zwischen dem 13. März und dem 8. Mai 1945 sind diverse Kunstgegenstände ihren Eigentümern aus Gründen ihrer jüdischen Abstammung entzogen worden und ins Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum gelangt. Nach 1945 wurde der Großteil dieser Gegenstände zurückgestellt. Aufgrund  eingehender neuer Recherchen wurden in den letzten Jahren weitere Gegenstände jüdischer Provenienz ermittelt. Diese werden nunmehr zurückgestellt.

Bei der Rückgabe nach 1945 wurden vereinzelt Sach- und Geldspenden geleistet. Auch diese werden ebenfalls rückerstattet.

Das PDF wird laufend aktualisiert