Bildende Kunst

Kunst aus dem historischen Tirol.

Das Ferdinandeum zeigt einen repräsentativen Querschnitt der Bildenden Kunst aus dem historischen Tirol (heutiges Tirol, Südtirol und Trentino) von der Romanik, Gotik, Renaissance, dem Barock bis zur Malerei des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung der Moderne und der zeitgenössischen Kunst gibt einen Überblick über österreichweite Tendenzen.

Das museumspädagogische Angebot der Tiroler Landesmuseen bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für den Unterricht. Die Vermittlungsabläufe knüpfen an persönliche Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler an und bieten Raum für Experimente und neue Erkenntnisse. Gemeinsam diskutieren, tanzen, malen, lachen und staunen wir, wenn deutlich wird, dass die ausgestellten Objekte mehr mit uns zu tun haben, als uns bisher bewusst war. Für praktische Arbeiten stehen Atelier und Werkraum zur Verfügung.

Wählen Sie aus folgenden Angeboten:

  • 1. Schulstufe | Drehen, stehen, sehen - Skulpturen werden lebendig
    Außenansicht Ferdinandeum
    © Wolfgang Lackner

    Leicht und schwebend, schwer und starr, vornehm sitzend oder kniend? Wen stellen die Skulpturen aus Holz, Metall und Wachs aus mehreren Jahrhunderten dar? Körperhaltung und Mimik werden in Tanz- und Bewegungsspielen lebendig gemacht.

    FERDINANDEUM

  • 1. bis 9. Schulstufe | GOLD UND EI
  • 2. bis 5. Schulstufe | EINE MALERISCHE REISE
  • 3. bis 8. Schulstufe | WER BIN ICH? WAS BIN ICH? - DIE KUNST DES PORTRÄTS
  • 5. bis 8. Schulstufe | DAS BILD AUF MEINEM RÜCKEN
  • 5. bis 13. Schulstufe | VON ABRAHAM BIS WURM
  • 5. bis 13. Schulstufe | MALEN IN AKTION
  • 9. bis 13. Schulstufe | DIE IMPULSIVE HAND - DIE MALEREI DER MODERNE

Preise

€ 2 pro Schülerin und Schüler
  • Dauer der museumspädagogischen Aktionen: 1,5 Stunden
    (Ausnahme: MALEN IN AKTION)

Anmeldung