Deutsch lernen im Ferdinandeum

Mit den neuen Übungsmaterialien können KursteilnehmerInnern von Deutsch als Zweitsprache und ihre LehrerInnen das Ferdinandeum als Ort des Deutschlernens entdecken. Das Betrachten von Kunstwerken ermöglicht den Lernenden ihre Sprachkenntnisse auf offene und kreative Weise zu üben. Im Zentrum der Auseinandersetzung steht ein sehr persönlicher Zugang. Daher sind keine Vorkenntnisse zu den ausgestellten Kunstwerken erforderlich. Die Arbeit mit Bildern ermöglicht nicht nur das Erarbeiten von alltagsnahen Redemitteln, sondern auch das freie Formulieren von Ideen und Assoziationen. Sie bietet daher ideale Sprechanlässe, um bekannten und neuen Wortschatz zu erarbeiten. 

Die Übungsmaterialien wurden in Zusammenarbeit der Abteilung Besucherkommunikation der Tiroler Landesmuseen und der Bildungs- und Beratungseinrichtung „Frauen aus allen Ländern“ für verschiedene Lernstufen von Deutsch als Zweitsprache (DaZ: Alphabetisierung, A1-B1) entwickelt. Die Unterrichtsmaterialien sowie eine detaillierte Beschreibung für Lehrpersonen stehen als kompakte Materialsammlung kostenlos zum Download zur Verfügung. Mit Voranmeldung und der Nutzung dieser Übungsmaterialien ist der Eintritt ins Museum kostenlos.


Einleitung "Deutsch lernen im Ferdinandeum"

1 1/2 und 2. Stock | Übungsmaterialien

Weitere Informationen

T +43 512 594 89 – 111
M besucherinfo@tiroler-landesmuseen.at