AUTHENTIC PAST – LIVING IDENTITY

Werke aus IKSIT 2020, 6 intern. Keramik Symposium Innsbruck-Tirol

Traditionen, die authentisch und nicht als touristische Hüllen weitergegeben werden, unterstützen die Suche nach Identität in einem Kulturkreis. Um der Globalisierung der Kunst entgegen zu wirken und ihren spannungsvollen Facettenreichtum zu erhalten, ist lebendige, individuelle und nicht marktorientierte Kunst notwendig. Zeitgenössische Keramik, als das älteste Material für menschliches Gestalten, verbindet im höchsten Maße kulturgeschichtliche Phänomene mit zeitaktuellen Aussagen.

Eine Kooperation von

IKST und dem Keramik Symposium Gmunden