Passepartoutnotizen

Unbekannte italienische Zeichnungen aus eigenem Bestand

Die Grafische Sammlung der Tiroler Landesmuseen bewahrt über 1.000 italienische Zeichnungen des 16. bis 18. Jahrhunderts, die im Laufe der beinahe 200-jährigen Geschichte des Ferdinandeums auf unterschiedlichsten Wegen in unser Haus eingelangt sind. Nur in Ausnahmefällen aber können wir die Werke einem konkreten Künstler zuschreiben. Erstmals seit Bestehen der Sammlung unternehmen wir in Zusammenarbeit mit internationalen Zeichnungsexperten den Versuch, eine Auswahl dieser kostbaren Blätter wieder dem Œuvre ihrer Schöpfer einzufügen.