Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search
9.6.2022
3 min
Elisabeth Probst, M.A.

As en Bersntol – Über ein mehrsprachiges Tal im Trentino

Ab August widmet sich das Volkskunstmuseum mit einer Ausstellung dem Fersental, einem mehrsprachigen Tal im Trentino, beleuchtet dessen Geschichte, Kultur und Sprache.

Unser Text gibt einen kleinen Vorgeschmack. Aber lesen Sie selbst!

A mearsprocheges tol en Trentin

S Bersntol ist an ausònders tol en Trentin. Do kimmp a sproch klòfft as durch an engen kontakt ver jorhundertn van taitsch ont van balsch zuaganommen hòt. Van a sait de bersntoler prauchen nou hait a sproch as der saiʼ stòmm en paierisch en XIIIe jorhundert hòt, as de ònder sait de sprochgamoaʼschòft lept en tol uʼgahenk pet balscha derver ont asou durchaus pet an engen kontakt pet balscha dialektn.

Nèt òlbe s zòmmlem ist guat gòngen. En de leiste zait van XIXe jorhundert vinz en zboate Bèltkriag ist s tol van taitschn ont van balschn nazionalistn herganommen kemmen, sòch as laischiar pfiart hòt de sprochgamoaʼschòft za stèrm aus.

Sait en 1987 ist en Bersntol de taitsch sprochminderhait derkennt. Sider semm iberhaup s Bersntoler Kulturinstitut as hòt der saiʼ sitz en Palai en Bersntol/Palù del Fèrsina, gip en za teaʼ za trong envir de sproch, klòfft ont tschrim. En de leist zeil van lait as ist van jor 2021 de bersntoler saiʼ gaben laischiar 1400.

Haben Sie alles verstanden? Unten folgt die deutsche Version des Textes.

Ein mehrsprachiges Tal im Trentino

Das Bersntol ist ein besonderes Tal im Trentino. Hier wird eine Sprache gesprochen, die seit Jahrhunderten durch ein besonderes Verhältnis zum Deutschen als auch zum Italienischen geprägt ist. Einerseits lassen die Bersntoler*innen noch heute den bayerischen Ursprung ihrer Sprache weiterleben, der auf das 13. Jahrhundert zurückgeht. Andererseits lebt die Sprachgemeinschaft im selben Tal mit italienischsprachigen Dörfern sehr eng zusammen, wodurch sich auch eine enge Verbindung zu italienischen Dialekt-Varianten ergibt.

Nicht immer war das Zusammenleben konfliktfrei. Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs wurde das Tal zu einem Zankapfel deutscher und italienischer Nationalisten. Dies führte fast zum Niedergang der Sprachgemeinschaft.

Seit 1987 ist die deutsche Sprachminderheit im Bersntol offiziell anerkannt. Seither wird vor allem vom Bersntoler Kulturinstitut versucht, die Sprache mündlich und schriftlich zu erhalten. Die bislang letzte Erhebung 2021 zählte knapp 1400 Bersntoler*innen.

Die Ausstellung „As en Bersntol“ im Tiroler Volkskunstmuseum lässt ab August 2022 einige Bersntoler*innen zu Wort kommen und beleuchtet Geschichte, Sprache und Kultur dieses mehrsprachigen Tals im Trentino.

Autor*in

Elisabeth Probst, M.A.

 
Elisabeth Probst
Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.