(un)natürlich urban. Lebensraum im Wandel

FÜHRUNG FÜR LEHRERiNNEN
Donnerstag, 19.9.2019, 15 Uhr: Eintritt frei, ohne Anmeldung
Vorstellung des museumspädagogischen Angebotes 

MUSEUMSPÄDAGOGISCHES ANGEBOT

FÜHLER, FELL & FEDERN
1. – 4. SCHULSTUFE, DAUER 1,5 STUNDEN

Spielerisch und kreativ nähern wir uns in der Ausstellung dem Thema Landschaftswandel. Mitunter sind es die Tiere, die den Verlust ihrer natürlichen Lebensräume zu spüren bekommen. Welche sind rund um Innsbruck davon betroffen? Wen gibt es hier nicht mehr und wer kehrt zurück? Uns werden Schmetterlinge, Wölfe und seltene Vögel begegnen, die uns ihre Geschichten dieser Veränderung erzählen. Durch kleine Forschungsaufgaben finden wir
heraus, was wir tun können, um sie in ihrem Überleben zu unterstützen.

FOR FUTURE
9. – 13. SCHULSTUFE, DAUER 1,5 STUNDEN

Spätestens seit Greta Thunberg die Öffentlichkeit mit ihrem Aufruf zum Klimaschutz wachrüttelt, wird wieder deutlich, dass Natur- und Artenschutz uns alle etwas angeht – und kontrovers diskutiert wird. In einem Planspiel zu einem fiktiven Bauprojekt schlüpfen die SchülerInnen in die Rollen von UnternehmerInnen, NaturschützerInnen, AnwohnerInnen und PolitikerInnen. Gut ausgestattet mit all den Informationen, die in der Ausstellung zu finden sind, führen wir am Ende eine spannende Diskussion über Artenschutz, Biodiversität und unseren urbanen Lebensstil.

Kosten: € 2 pro SchülerIn, Gruppenteilung ab 16 SchülerInnen

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Anmeldung erforderlich
Tel +43 512 594 89 - 111, anmeldung@tiroler-landesmuseen.at
oder mit dem Online-Anmeldeformular