Carmen Brucic
In den leeren Spiegeln ...

MUSEUMSPÄDAGOGISCHES ANGEBOT 

Das Porträt einer Künstlerwohnung, die von ihrem Bewohner verlassen wurde, präsentiert Carmen Brucic in der Sonderausstellung. Nachdem der Tiroler Maler und Bildhauer Wolfram Köberl ins Altersheim übersiedelt war, bekam sie Zutritt in dessen persönlichen Wohnraum, der zugleich als Atelier und Zufluchtsort diente.

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

SCHÜLERiNNEN FÜHREN SCHÜLERiNNEN / 11. - 29. November 2019
7. – 13. SCHULSTUFE, DAUER 1 STUNDE
SchülerInnen der 8. Klasse des BRG in der Au vermitteln ihre Sicht der Ausstellung interessierten SchülerInnen aller Schulen ab der 7. Schulstufe.
Die SchülerInnen begleiteten das Ausstellungsprojekt seit Anbeginn. Ihre in einer Schreibwerkstatt erarbeiteten Texte zu den Fotoarbeiten von Carmen Brucic sind Teil der Präsentation im Volkskunstmuseum. In einer Stube gestalteten die SchülerInnen eine Intervention, die die Geschichte einer fiktiven Person erzählt und ihrer Generation gewidmet ist. Text und Bild sind Ausgangspunkte für die von den SchülerInnen eigenständig erarbeiteten Führungen, unterstützt von einer Kulturvermittlerin der Tiroler Landesmuseen.

Kosten: € 2 pro SchülerIn, Gruppenteilung ab 16 SchülerInnen

In Kooperation mit dem BRG in der Au

Bilder: Carmen Brucic

Anmeldung erforderlich
Tel +43 512 594 89 - 111, anmeldung@tiroler-landesmuseen.at
oder mit dem Online-Anmeldeformular