2.12.2020
3 min
Gabriele Ultsch

Post aus dem Museum – für Kinder

Die Museumseule übt sich als Reporterin. In ihrem neuen, besonderen FLUGblatt erzählt sie, was so alles hinter den Kulissen der Tiroler Landesmuseen passiert. Beim Herumflattern sind ihr auch ein paar knifflige Rätsel und kleine, gestalterische Aufgaben für junge Leute ab dem Lesealter eingefallen. Die Post aus dem Museum gibt es gratis zu bestellen!

Im Eulenflug bis in die Werkstätten nach Hall

Die Museumseule ist so flink unterwegs, dass sie dabei sogar ein paar Federn lässt: In ihrer ersten Reportage flattert sie bis ins Sammlungs- und Forschungszentrum nach Hall i. T., um aus der Tischlerei und der Restaurierungswerkstatt zu berichten. Die Handwerker bauen gerade die Zwischenwände und Möbel für die Ausstellung „Vom kleinen Saurier zum Ritter Rost. Der Zeichner Jörg Hilbert“, die im Dezember im Zeughaus eröffnet wird. Dass ein Tischler auch mal etwas verlegen kann, soll vorkommen. Zum Glück helfen die Kinder beim Suchen!

Die Restauratorinnen und Restauratoren legen letzte Hand an die Kunstwerke für die Ausstellung über den Künstler Franz von Defregger, die noch vor Weihnachten im Ferdinandeum eröffnet wird.

Dabei erklärt die Eule, verpackt in unterhaltsame Rätsel, was man im Museum unter „Raumklima“ versteht und warum es so wichtig ist, dass Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichtstärke für die aufbewahrten und ausgestellten Objekte immer passen.

In der Restaurierungswerkstatt
© TLM
Letzte Vorbereitungen für die Ausstellung im Ferdinandeum

Die Idee – Eine “echte” Post zum Angreifen!

Schon im Herbst mussten wir aufgrund von Covid-19 viele Kinderführungen, Workshops und Familienveranstaltungen absagen oder bis auf weiteres verschieben. Dann kam der zweite „Lockdown“ und die Museen mussten ihre Türen vorübergehend ganz schließen. Wir, das Team der Kulturvermittlung, möchten euch Kinder und Familien jedoch weiterhin erreichen. Erwachsene finden im digitalen Raum so manchen Ersatz in Form von virtuellen Führungen und Ausstellungen. Doch womit erreichen wir euch junge Leute? So entstand das faltbare Flugblatt, eine Post „zum Angreifen“, die Kinder zum Lesen, Gestalten und Rätseln einlädt.

Die Museumseule mit Schnabelschutz
Die Museumseule stellt sich als Reporterin vor.

Eine Eule mit Schnabelschutz – lieb soll sie aussehen, …

… bunt und unterhaltsam soll sie sein, die „Post aus dem Museum“. Da begegnet man der Museumseule auch coronabedingt mit Schnabelschutz! Die Inhalte sind knapp, informativ und kindgerecht. In kreativer Zusammenarbeit mit der Grafikerin Birgit Raitmayr, die schon vor Jahren diese Eule als Sujet für Kinderprogramme geboren hatte, entstand der Eulenstempel „Post aus dem Museum – Für Kinder“. Sie ist auch verantwortlich für die gelungene, zeichnerische Umsetzung des Konzepts. So wurde die Werkzeugkiste von Hannes, dem Werkstattleiter, doch noch zum Kunstwerk, oder?

Die Werkzeugkiste
© TLM, Grafik Birgit Raitmayr
Was ist das? Ein Kunstwerk oder Werkzeug?

Das Flugblatt ist unterwegs – Die Eule bittet um Postadressen.

Die gedruckten Flugblätter liegen für euch bereit!

Schickt uns eure Postadresse (Name der Eltern) an anmeldung@tiroler-landesmuseen.at und wir senden euch kostenlos „Post aus dem Museum“ zu.

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

DSGVO: Sie willigen mit der Zusendung Ihrer Postadresse ein, dass die Tiroler Landesmuseen Betriebsgesellschaft mbH Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Zusendung von „Post aus dem Museum“ für Kinder verarbeiten darf. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per Post oder E-Mail an anmeldung@tiroler-landesmuseen.at widerrufen. In Falle eines Widerrufs wird die Zusendung von „Post aus dem Museum“ eingestellt.

Die Museumseule der Tiroler Landesmuseen
© TLM, Grafik Birgit Raitmayr
Die Museumseule der Tiroler Landesmuseen

Kulturvermittlerin

Gabriele Ultsch

 
Gabriele Ultsch