Buchpräsentation

"Der Kaiser reist inkognito. Joseph II. und das Europa der Aufklärung"

Ende des 18. Jahrhunderts geraten die europäischen Monarchien ins Wanken. Kaiser Joseph II. erkennt den Reformbedarf und greift begierig die Ideen der Aufklärung auf. Ohne Pomp und großes Gefolge – inkognito – bereist er sein riesiges Reich. Mit eigenen Augen sieht er, wie seine Untertanen leben, unter Frondiensten leiden, hungern. Er trifft einfache Menschen ebenso wie Fürsten und Könige, besucht Krankenhäuser und Fabriken, immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen für den Aufbau seines modernen Staates. Am Ende hat Joseph II. ein Viertel seiner Regierungszeit unterwegs verbracht.

Die Autorin Monika Czernin schildert einen außergewöhnlichen Herrscher, der seiner Zeit in vielem voraus war. Eine Veranstaltung des Tiroler Geschichtsvereins.

Anmeldung

beim Museum im Zeughaus unter T +43 512 594 89 – 313

Anmeldung erforderlich

Autorin, Journalistin und Filmemacherin

Monika Czernin

Eine Veranstaltung des

Häuserübersicht