Ein Tag für die Musik

Mit einem „Tag für die Musik“ gibt die Tiroler Musikszene ein kräftiges Lebenszeichen – die Tiroler Landesmuseen und die Innsbrucker Abendmusik bieten heimischen Musikerinnen und Musikern eine Plattform. Das Programm spannt einen Bogen vom Barock bis in die Moderne und nimmt auch auf die große Sommerausstellung im Ferdinandeum Bezug.

 

LIEDMATINEE / 11 Uhr / FERDINANDEUM

„Kennst Du das Land, wo die Zitronen blüh’n?“ – Lieder nach Goethe-Gedichten

Mit Maria Erlacher (Sopran), Martin Friedrich Lechleitner (Tenor), Annette Seiler (Hammerklavier)

 

KONZERT / 15 UHR / INNENHOF TIROLER VOLKSKUNSTMUSEUM 

„Curious“ – Mad Songs von Purcell, Locke, Matteis etc.

Ensemble klingzeug

Eine Veranstaltung der Innsbrucker Abendmusik

 

KONZERT / 19 UHR / FERDINANDEUM

Fragmente und Monumente: Kammermusik von Schostakowitsch, Breit und Gubaidulina

Mit Martin Yavryan (Violine), Nikolaus Meßner (Violoncello) und Isabel Gabbe (Klavier)

Preise

Freiwillige Spenden zugunsten von Arbeitsaufträgen für Tiroler Musikerinnen und Musiker

Kooperation