Euregio Museumsjahr Eröffnungstag

Sonderausstellungen „Al lavoro!“ und „Gehen – Fahren – Reisen“

Besuchen Sie die Sonderausstellungen „Gehen – Fahren – Reisen. Mobilität in Tirol“ im Zeughaus und „Al lavoro! Über die Zuwanderung aus dem Trentino im 19. Jahrhundert“ im Volkskunstmuseum.


Vom 27. bis 29. Mai 2021 eröffnet die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino das erste Euregio-Museumsjahr.
Transitland, Reiseland, Gebirgsland: Die besondere Lage der heutigen Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino inmitten der Alpen war und ist Chance und Herausforderung zugleich. Verkehrsverbindungen fördern kulturelle Begegnungen und den Warenaustausch.
Doch wie nachhaltig und verträglich ist die ständige Weiterentwicklung und wie gehen spätere Generationen mit den technischen Errungenschaften früherer Zeiten und deren Auswirkungen um?
Über 60 Museen (2021.euregio.info) beteiligen sich unter dem Motto „Museum bewegt“ mit einer Vielzahl an Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema Mobilität, Transit und Transport.

Da Tirol heuer die Euregio-Präsidentschaft innehat, findet in den beiden Ausstellungen im Volkskunstmuseum und im Zeughaus, die auch Teil des Euregio-Museumsjahres sind, am Sa, 29.5. ein Tag mit freiem Eintritt in beide Ausstellungen und einem besonderen Service für das Publikum statt. Dies bildet gleichsam den Auftakt für die verbindende Idee dieses Museumsjahres.


12-17 Uhr mit besonderem Service für das Publikum

  • E-Rikscha-Shuttleservice zwischen Volkskunstmuseum und Zeughaus mit Live-Musik (bis 16.30 Uhr)
  • Dialog im kleinen Rahmen. Mobile Ausstellungsauskunft in beiden Ausstellungen
  • „Von hier nach dort“ Rätselrallye für Kinder und Familien durch beide Ausstellungen
Häuserübersicht