Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Forum Museum

Perspektivenwechsel: Familienaufstellung. Die „Heilige Sippe“ trifft auf Familiendarstellungen aus der Bibliothek

Familie ist ein Thema, das uns alle anspricht und betrifft. In der sakralen Malerei des Mittelalters ist sie besonders in der „Heiligen Sippe“, dem Stammbaum Jesu, thematisiert. Diese nimmt in den zunehmend auf das Diesseits bezogenen Darstellungen der Renaissance die Züge einer lebensnahen Familie an und wird so gewissermaßen zum Idealbild einer irdischen Familie.

Ausgehend vom Gemälde „Hl. Sippe“ von Andreas Haller beschäftigen sich Sonja Fabian, Kulturvermittlerin und Kunsthistorikerin, und Iris Kathan, Bibliothekarin und Komparatistin, mit Familienbildern und -vorstellungen im Wandel der Zeit und konfrontieren dabei Hallers Gemälde mit ausgewählten Familienalben des 19. und 20. Jahrhunderts aus der Ferdinandeumsbibliothek.

In der Veranstaltungsreihe „Perspektivenwechsel“ sprechen zwei Menschen unterschiedlicher Fachrichtung ĂĽber ein Objekt. Die verschiedenen Sichtweisen zeigen, wie vielfältig sich ein Objekt deuten lässt und bringen bemerkenswerte Geschichten und ĂĽberraschende Zusammenhänge hervor – eine mehrdimensionale und interdisziplinäre Erfahrung ausgewählter Objekte.

Weitere Termine in dieser Reihe

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.