Interreligiöses Gespräch

„Es werde Licht! Zwischen Chanukka und Weihnachten"

Welche Bedeutungen hat Licht für die religiöse Praxis und die persönliche Spiritualität? Welche kulturelle Traditionen und Handlungen sind damit verbunden? Eine jüdische und eine christliche Stimme erzählen aus ihren ganz eigenen Blickwinkeln und Erfahrungen vom alltäglichen
Umgang und der Bedeutung von Licht.

Objekte und Gemälde aus der Sammlung der Tiroler Landesmuseen, der Sammlung des „Museo dei Lumi“ in Casale Monferrato und einer Leihgabe der israelitischen Kultusgemeinde geben Anlass für das Gespräch.

 

Preise

Eintritt zusätzlich
+ € 2 Führungsbeitrag

Anmeldung

Mit

Mag. Thomas Lipschütz

Bildungsreferent der israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg

Mag. Andreas Liebl MA

Gefängnisseelsorger und Religionslehrer

Moderation

Magdalena Modler-El Abdaoui

Fachreferat interreligiöser und interkultureller Dialog

 

Weitere Termine in dieser Reihe

In Kooperation mit

Häuserübersicht

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.