Konzert

Die Flöte als Operndiva: Opernbearbeitungen des 19. Jahrhunderts für Flöte und Klavier
Abgesagt

Die in Innsbruck ansässige Flötistin Dorothea Seel ist eine ausgewiesene Spezialistin für die historische Querflöte des 19. Jahrhunderts. In diesem Konzert widmet sie sich Raritäten des romantischen Flötenrepertoires. Im Mittelpunkt stehen Bearbeitungen nach Opern italienischer Komponisten. Die Opernbearbeitungen sind Virtuosenstücke par excellence: Die technischen Herausforderungen sind enorm, zumal auf Originalinstrumenten des 19. Jahrhunderts.

Preise

€ 24 Regulär
€ 19 Ermäßigt 1
€ 10 Ermäßigt 2

Die Karten sind an der Museumskassa im Ferdinandeum und an der Abendkassa erhältlich.

Mit

Dorothea Seel

Historische Flöte

Christoph Hammer

Hammerflügel

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.