Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Konzert

Grenzgänge. Kammermusik von Gayane Chebotaryan, Lili Boulanger, Manuela Kerer und Clara Schumann

Ausschließlich Musik komponierender Frauen steht auf dem Programm dieses Konzertes dreier besonders entdeckungsfreudiger Musiker*innen. Clara Schumanns Klaviertrio ist ein Meisterwerk – umso bedauerlicher ist der Umstand, dass sie sich nicht in größerem Umfang dem Komponieren widmete. Als Lili Boulanger 1918 mit noch nicht einmal 25 Jahren starb, hatte sie bereits ein beeindruckendes musikalisches Oeuvre geschaffen. Sie gilt heute zu Recht als eine der großen Vertreter*innen des französischen Impressionismus.

Elemente des Impressionismus gibt es auch bei der armenischen Komponistin, Musikwissenschaftlerin und Musikpädagogin Gayane Chebotaryan. Wie ihr großes Vorbild Aram Chatschaturjan greift sie aber auch auf armenische Folklorismen zurück und zeigt sich von Neoklassizismus, Spätromantik und Moderne beeinflusst. In keine Schubladen will sich die Südtirolerin Manuela Kerer stecken lassen.

 

Preise

€ 24 Regulär
€ 19 Ermäßigt 1
€ 10 Ermäßigt 2

Konzert im Abonnement erhältlich

Karten an der Museumskassa im Ferdinandeum und an der Abendkassa erhältlich

Mit

Martin Yavryan (Violine)

Nikolaus Meßner (Violoncello)

Isabel Gabbe (Klavier)

Weitere Termine in dieser Reihe

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.