Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Konzert

Blütezeit

Bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts galt das nördliche Italien als die Pilgerstätte musikbegabter junger Männer, die aufgrund der hier entstandenen und sich beständig weiterentwickelnden «nuove musiche» zusammentrafen, um selbige hier zu studieren und schließlich mit in die eigene Heimat zu nehmen.

So auch Heinrich Schütz, der 1609 nach Venedig ging und dort bis 1612 Orgel und Komposition bei Giovanni Gabrieli lernte. So wurde nach zwei Jahren intensiven Studiums sein Opus primum, fünfstimmige Madrigale in italienischer Sprache, gedruckt.

Les Arts Florissants, seit Jahrzehnten eines der bekanntesten Ensembles der Alte-Musik-Szene, setzt – bei seinem rein vokal besetzten Konzert in der Innsbrucker Hofkirche – Schütz’ erstes Madrigalbuch in den Kontext einer Auswahl von Werken, die der bedeutendste Komponist des deutschen Frühbarocks während seines gut drei Jahre währenden Italien-Aufenthalts kennenlernen durfte.

Preise

Karten erhältlich über das Tiroler Landestheater und Symphonieorchester Innsbruck oder online unter Festwochen der Alten Musik

Einlass ab 19:30 Uhr

Mit

Les Arts Florissants

Ensemble

Paul Agnew

Musikalische Leitung

In Kooperation mit

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.