Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Konzert

Johann Zach: Sinfonien

Johann Zach: SINFONIEN

Zum 250. Todestag des Komponisten

Vor 250 Jahren starb der Komponist Johann Zach. Er erhielt in Prag in den 1730er Jahren eine gründliche Ausbildung und etablierte sich rasch als eine Zentralfigur des Musiklebens der böhmischen Metropole. Als Prag von den Wirren des österreichischen Erbfolgekrieges heimgesucht und von verbündeten bayerischen und sächsischen Truppen eingenommen wurde, verließ Zach seine böhmische Heimat und wurde schon 1745 als kurfürstlicher Hofkapellmeister nach Mainz berufen. 1756 quittierte er seinen Dienst freiwillig und reiste die letzten fast zwanzig Jahre seines Lebens beständig herum, gab Musikunterricht und verkaufte seine Kompositionen. In Tirol hielt er sich mehrfach auf, bevorzugt im Zisterzienserstift Stams, wo heute die weltweit größte Sammlung seiner Kompositionen aufbewahrt wird. Schon für den Mainzer Hof schuf Zach zahlreiche originelle Sinfonien, die in Archiven in ganz Europa überliefert sind. Eine Auswahl dieser Kompositionen bietet das bestens Zach-erprobte Ensemble Suono d’Oro (vormals Barocksolisten München) unter der künstlerischen Leitung von Dorothea Seel.

Ensemble Suono d’Oro
Leitung: Dorothea Seel

Preise

€ 24 Regulär
€ 19 Ermäßigt 1
€ 10 Ermäßigt 2

Konzert im Abonnement erhältlich

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.