Eine festliche Marienvesper des Salzburger Hofkapellmeisters Stefano Bernardi

Der gebürtige Veroneser Stefano Bernardi war bereits ein berühmter Mann, als er 1622 zum Kapellmeister von Erzherzog Karl von Österreich ernannt wurde. Karl, ein Bruder Kaiser Ferdinands II., war Fürstbischof von Breslau und Brixen. 1624 wurde Bernardi Hofkapellmeister des Salzburger Fürsterzbischofs Paris Graf von Lodron. Im Jahr dieses Karrieresprungs veröffentlichte Bernardi in Venedig eine Sammlung doppelchöriger Vesperpsalmen. Sie stehen im Mittelpunkt der liturgischen Rekonstruktion eines Vespergottesdienstes für ein Marienfest am Innsbrucker Hof. Eine solche liturgische Feier umfasste auch Choralgesänge, Orgelmusik, Stücke für Instrumentalensemble und Kompositionen, in denen Choral und Orgel abwechselnd erklingen (Alternatim-Praxis). Auch die frühe Monodie nach venezianischer Art, also die moderne Solomotette mit Generalbassbegleitung, fand früh ihren Weg in die habsburgischen Hofkapellen. Geistliche und weltliche Kompositionen Bernardis waren auch in Innsbruck bekannt und wurden von der Hofkapelle unter der Leitung von Johann Stadlmayr musiziert. 1624 war auch für Stadlmayr ein bedeutendes Jahr – sein Dienstherr Erzherzog Leopold V. konnte sich nach langen Verhandlungen endlich dazu entschließen, dass der „Musikpräfekt“ offiziell wieder zum Kapellmeister ernannt wurde, nachdem er diesen Ehrentitel durch den Tod Erzherzog Maximilians III. 1618 verloren hatte.

Bonus: 18.15 Uhr Einführungsgespräch

So, 29. September 2024, 16 Uhr, Hofkirche Innsbruck: Abschlusskonzert des „Cantare et Sonare“-Workshops

Tickets

€ 35 Regulär
€ 25 Ermäßigt
€ 10 SchĂĽler*innen, Studierende bis 27 Jahren

Neu ab 2024: Einheitskategorie mit freier Platzwahl

ABONNEMENT

Die Tiroler Landesmuseen bieten die Möglichkeit eines Abos für 6 Konzerte der Innsbrucker Hofmusik* mit 20 % Ermäßigung zu den jeweiligen Kartenpreisen im Vergleich zum Einzelticketkauf (nicht für Preiskategorie Schüler*innen/Studierende).

6 Konzerte im Abo regulär € 168
6 Konzerte im Abo ermäßigt € 120

* Das Konzert „Der Liebe gewidmet“ am 27.7. ist eine Veranstaltung der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und daher nicht im Abo erhältlich.

KARTENVORVERKAUF

Karten können über die Museumskassa Ferdinandeum oder online über oeticket.com bzw. an den Oeticket-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkassa erworben werden.

Weitere Termine in dieser Reihe

In Kooperation mit

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.