Themenführung

"Irreale Ängste und reale Gefahren. Ein etwas anderer Blick auf die Geschichte der Telekommunikation"

Die Veränderungen im Bereich der Telekommunikation im 19. und 20. Jahrhundert verunsicherten und faszinierten die Menschen gleichermaßen: Man wollte teilhaben am Fortschritt, doch gleichzeitig herrschte ein Misstrauen gegenüber den neuen Entwicklungen. Welche Ängste aber weckten die neuen Medien, und brachten sie auch wirkliche Gefahren mit sich?

Die Führung beleuchtet eine andere Seite des telekommunikativen Fortschritts und spannt den Bogen bis in die heutige Zeit, in der Handystrahlung, Elektrosmog und die Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G ebenfalls kontrovers und heftig diskutiert werden.

Im Rahmen der Sonderausstellung “So fern – so nah. Eine Kulturgeschichte der Telekommunikation”.

 

Preise

Eintritt zusätzlich
+ € 2 Führungspauschale