Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Vortrag

"Heute wurden wieder Lawinen abgesprengt“: Lawinenkundliche Analyse der Lawinenereignisse an der Italienfront im Ersten Weltkrieg 1915 – 1918

Im Vortrag wird der Mythos von 60 000 Lawinentoten der k.u.k. Armee allein an der Italien-Front im Ersten Weltkrieg aus lawinenfachlicher Sicht untersucht.

Basierend auf Originalakten in verschiedenen Archiven wurden Lawinendokumente wie Berichte, Skizzen, Befehle etc. gesammelt und die wichtigsten Schauplätze vor Ort begutachtet. Eine Rekonstruktion der Witterungsverhältnisse während der Kriegswinter an der Italienfront ermöglichte eine realistische Einschätzung der jeweiligen Lawinensituationen. Behandelt werden auch die Maßnahmen, welche von der k.u.k. Armee gegen Lawinen unternommen wurden, bzw. welche Maßnahmen im Lawinenschutz entwickelt wurden und welche auch heute noch davon Gültigkeit haben.

Forscher für Wildbach- und Lawinenverbauung, Universität für Bodenkultur, Wien

Siegfried Sauermoser

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.