Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Vortrag

Der Burgbichl in Irschen - Aktuelle Forschungen zur spätantiken Höhensiedlung

Das Institut für Archäologien der Universität Innsbruck erforscht seit einigen Jahren die spätantike Siedlung auf dem Burgbichl in Irschen im oberen Drautal. Der Fundplatz fügt sich in eine Reihe von Höhensiedlungen im Südostalpenraum ein, offenbart jedoch einige Besonderheiten, die vor allem für das frühe Christentum in dieser Region neue Erkenntnisse liefern.

Im Vortrag werden Aspekte zur Kirchenausstattung, Siedlungsform im historischen Kontext, Bevölkerung und Ostgotenherrschaft sowie zu kulturellen Einflüssen thematisiert.

Vortragender

Gerald Grabherr (Universität Innsbruck)

Vortragende

Barbara Kainrath (Universität Innsbruck)

In Kooperation mit

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.