RLB-Kunstpreis: Oliver Laric

Oliver Laric (1981 in Innsbruck geboren, lebt in Berlin) wurde 2020 mit dem RLB Kunstpreis der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG ausgezeichnet, der seit 2006 eine Einzelausstellung im Ferdinandeum ein Jahr nach der Preisvergabe inkludiert. Laric setzt sich mit Werken unterschiedlichster Epochen auseinander, die er durch digitale Mittel umformt, verzerrt und neu inszeniert. Die gesammelten Daten seiner 3D-Scans von Skulpturen und anderen musealen Exponaten stellt er – nach einem gesellschaftspolitischen Ansatz, der Original, Kopie und Autorenschaft sowie den herkömmlichen Museumsbegriff in Frage stellt und Kunst als Austauschprozess auf offene Systeme und demokratische Zirkulation überträgt – online zum freien Download zur Verfügung.

Häuserübersicht