„Ein himmlischer, kostbarer Knabe…“

Klavierquartette von Felix Mendelssohn Bartholdy, Teil 2

Seit 2018 durchforstet der Cellist Kaspar Singer gemeinsam mit anderen hervorragenden, international tätigen Tiroler Musiker*innen das weite Feld der Mendelssohn’schen Klavierkammermusik. Schon 2020 standen Klavierquartette des großen „romantischen Klassizisten“ auf dem Programm, Kompositionen eines genial begabten Knaben. Auch die beiden im Mittelpunkt dieses Konzertes stehenden Werke zählen zu den frühen Meisterwerken Mendelssohns. Das h-Moll-Quartett etwa ist Johann Wolfgang von Goethe gewidmet, in dessen Haus der Knabe viel verkehrte und musizierte. Goethe war ein großer Bewunderer des jungen Felix und bemerkte dessen Mutter gegenüber einmal: „Es ist ein himmlischer, kostbarer Knabe! Schicken Sie ihn mir recht bald wieder, daß ich mich an ihm erquicke.“ Die Erkundungstour durch die Welt der Mendelssohn’schen Kammermusik erhält durch die Verwendung von historischem Instrumentarium einen besonderen klanglichen Reiz: Zum Einsatz kommt unter anderem der klangprächtige Hammerflügel von Conrad Graf aus dem Ferdinandeum, ein ideales Instrument für dieses Repertoire.

Ulli Engel (Violine)
Markus Huber (Viola)
Kaspar Singer (Violoncello)
Michael Schöch (Hammerflügel von Conrad Graf)

Preise

€ 24 Regulär
€ 19 Ermäßigt 1
€ 10 Ermäßigt 2

Konzert im Abonnement erhältlich

Weitere Termine in dieser Reihe