Logo Tiroler Landesmuseen
Men√ľSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Karl Amadeus Hartmann

Sonate "27. April 1945"

Der M√ľnchener Komponist Karl Amadeus Hartmann schrieb in den letzten Kriegstagen seine Klaviersonate ‚Äě27. April 1945‚Äú, ein Mahnmal angesichts des Todesmarschs der H√§ftlinge bei der Aufl√∂sung des Konzentrationslagers Dachau. Dieser Todesmarsch f√ľhrte bekanntlich auch nach Tirol, n√§mlich √ľber Seefeld nach M√∂sern, wo Gauleiter Hofer den Zug allerdings zum Umkehren zwang. Auf dem R√ľckweg nach Seefeld starben zahlreiche der v√∂llig entkr√§fteten Gefangenen.
Kompositorisch steht die Sonate Hartmanns in der Tradition von Beethovens Sonaten, zentral gesetzt ist ein ausgreifender Trauermarsch √ľber ‚ÄěBr√ľder, zur Sonne, zur Freiheit‚Äú, mit verwoben sind Floskeln j√ľdischer Kantorenmusik und russischer Partisanenlieder. Der Diskussion um eine ‚ÄöKunst nach Auschwitz‚Äė (Adorno) entsprechend wurde das Werk erst um 1980 aus dem Nachlass Hartmanns ver√∂ffentlicht.

Podcast

Die Podcasts des Gemeindemuseum Absam finden Sie hier: https://absammuseum.at/4DCGI/podcast

Klavier

Michael Schöch

H√§user√ľbersicht

Einwilligung

Durch das ‚ÄěAkzeptieren‚Äú willige ich ausdr√ľcklich in die Drittland√ľbermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Beh√∂rden auf meine Daten zugreifen k√∂nnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. N√§here Informationen und die M√∂glichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerkl√§rung.