Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Lange Nacht der Forschung

im Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen

An diesem Abend haben Sie die seltene Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit des Sammlungs- und Forschungszentrums der Tiroler Landesmuseen zu bekommen. Sie erfahren Vielfältiges über einen der größten regionalen Sammlungsbestände in Österreich, über Forschungsschwerpunkte, über die fachgerechte Lagerung, Konservierung und Restaurierung von Millionen von Objekten aus Kunst, Kultur und Naturwissenschaft. Die Sammlung ist das Herzstück eines Museums: Von ihr ausgehend werden Ausstellungen kuratiert und Wissen generiert!


PROGRAMM VOR DEM SFZ

Stationen zum Themenschwerpunkt „Nachtleben“, 17 – 23 Uhr

Nachtaktivität ist bei Tieren ein weit verbreitetes Phänomen, aber auch Pflanzenarten sind an den Tag- und Nachtrhythmus angepasst. Vermeidung von Fressfeinden und/oder Konkurrenz, Nutzung neuer Ressourcen, reduzierter Wasserverbrauch oder Schutz vor Hitze gehen einher mit vielen speziellen Verhaltensweisen. Die Weiterentwicklung von Sinnesorganen wie Augen und Ohren oder nächtliche Blühphasen sind beispielhaft für nachtaktive Tiere bzw. Pflanzen. Die zunehmend um sich greifende künstliche Beleuchtung kristallisiert sich als ein wesentliches Bedrohungsszenario für diese Vielfalt aus.

„Eulen, Fledermäuse & Co.“ (Petra Schattanek-Wiesmair, Ursula Grimm)

„Vielfältige Nachtfalter“ (Peter Huemer)

„Betörende Pflanzen“ (Michael Thalinger)


PROGRAMM IM SFZ

FĂĽhrungen, 17 – 22 Uhr

Es finden stündlich Führungen (30 Min.) durch die Sammlungen der Naturwissenschaft, der Archäologie und durch die Werkstätten der Restaurierung statt.

Mehr Informationen zu den FĂĽhrungen erhalten Sie hier:
langenachtderforschung.at

17 Uhr
ĂśberblickfĂĽhrung durch das Sammlungs- und Forschungszentrum (Hannes WĂĽrzl)

18 Uhr
Ausgestorben, neu entdeckt, wieder gefunden – Schätze aus Tirols Pflanzenwelt (Michael Thalinger)

Ăśberraschendes aus der Papierrestaurierung (Alexander Fohs)

Römisches Luxusgeschirr in Tirol (Anton Höck)

19 Uhr
Welt der Kristalle, Gesteine und Fossilien (Maria Schaffhauser)

Ăśberraschendes aus der Papierrestaurierung (Alexander Fohs)

Einblick in die Restaurierung von archäologischen Bodenfunden (Jaime Pascual Sanz, Gerhard Lochbihler)

20 Uhr
Spannende Einblicke in die Wirbeltiersammlung (Petra Schattanek-Wiesmair)

Forschungen zur Maltechnik (Laura Resenberg)

Ăśberraschendes aus der Papierrestaurierung (Alexander Fohs)

21 Uhr
Vielfältige Schmetterlingsforschung (Peter Huemer)

Aktuelle Themen der Textilrestaurierung (Ursula Lingscheid)

Ăśberraschendes aus der Papierrestaurierung (Alexander Fohs)

22 Uhr
Was gibt es Neues aus der Vergangenheit? (Veronica Barbacovi, Wolfgang Sölder)

Aktuelle Themen der Textilrestaurierung (Ursula Lingscheid)

Infos zur Teilnahme

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt (max. 12 Teilnehmer*innen pro Führung, bei der Überblicksführung um 17 Uhr max. 15 Teilnehmer*innen), ohne Anmeldung, Zählkarten sind ab 16.30 Uhr vor Ort erhältlich.

Adresse
Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen
Krajnc-StraĂźe 1
6060 Hall in Tirol

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.