Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Stadtspaziergang

Wie italienisch war Innsbruck?

im Rahmen der Sonderausstellung „Al lavoro! Ăśber die Zuwanderung aus dem Trentino im 19. Jahrhundert“.

Man vermutet nicht, wie italienisch Innsbruck einmal war. Die italienischen Geschäfte, Studentenvereine und Gasthäuser, die italienischen Studierenden, Arbeiterinnen und Arbeiter, Dienstbotinnen und Beamte in Innsbruck, gaben der Stadt eine unverkennbar italienischsprachige und kulturelle Note. Der Stadtspaziergang führt uns zu Wegmarkierungen einer vergangenen Ära, die heute noch an Spuren in Innsbruck ablesbar sind.

Preise

Eintritt frei

Treffpunkt: kurz vor 14 Uhr bei der Kassa im Tiroler Volkskunstmuseum (Universitätstrasse 2)

Der Spaziergang wird in der Stadt stattfinden.

Anmeldung

bis Mittwoch den 06.10.2021 um 12 Uhr

Anmeldung erforderlich
 

Mit

Anita Konrad

Gerhard Hetfleisch

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.