Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Vortrag

Kredit – Kleinkredit und Pfandleihe in der Grafschaft Tirol im 13. und 14. Jahrhundert

Kredit in einer mittelalterlichen Gesellschaft – Kleinkredit und Pfandleihe in der Grafschaft Tirol im 13. und 14. Jahrhundert

Spätestens seit dem geflügelten Wort des deutschen Historikers Bruno Kuske ist es unwidersprochen, dass das Mittelalter „allseits von Kreditprinzip durchdrungen war“.

Während wir verhältnismäßig gut über die Finanzgeschäfte von Adel, Klerus und der Oberschichten informiert sind, wissen wir nur wenig über das Wirtschaften der unteren sozio-ökonomischen Schichten, die immerhin knapp 90% der historischen Bevölkerung ausgemacht haben.

Der Vortrag setzt sich mit den spezifischen Formen von (Klein-)Krediten und Pfandleihe im mittelalterlichen Tirol auseinander und behandelt insbesondere das Aufkommen von sogenannten casanen bzw. Pfandleihhäusern, die zwischen 1287 und 1327 in 16 Ortschaften Tirols errichtet wurden und gegen Zinsen Kredite angeboten haben.

Historiker (Mittelalterliche Geschichte)

Stephan Nicolussi-Köhler

In Kooperation mit dem

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.