Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search
10.1.2022
1 min
Elisabeth Probst, M.A.

Birding Time

Mit der Naturwissenschaftlichen Sammlung der Tiroler Landesmuseen auf Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Gaisau bei Inzing.

Wenn in Europa der Winter Einzug hält, ist es für einige Vogelarten an der Zeit, ihre Reise gen Süden anzutreten. Wochen später, sobald sich hierzulande der Frühling ankündigt, verlassen die ersten ihre Winterresidenz wieder und ziehen zurück in nördlichere Gegenden. Ein beliebter Rastplatz, aber auch die Heimat vieler in Tirol heimischer Vogelarten ist die Gaisau bei Inzing. Das Schutzgebiet ist ein wahres Paradies für verschiedene Enten, Graureiher, Bach- und Gebirgsstelzen – und damit auch für Vogelkundler*innen und Naturliebhaber*innen.

Birding Time

An zwei Samstagen können Sie gemeinsam mit Peter Morass von der Naturwissenschaftlichen Sammlung auf Vogelbeobachtung („Birding“)
gehen. Der Termin im Jänner verspricht dabei Begegnungen mit verschiedenen Wasservögeln, die sich auf dem Gewässer sammeln, sofern dieses nicht zugefroren ist. Im März wiederum stehen die Chancen gut, bereits die ersten Brutvögel nach ihrer Rückkehr aus dem Süden in der Vegetation um das Gewässer anzutreffen. Anmeldung zu beiden Terminen unter p.morass@tirolerlandesmuseen.at

Autor*in

Elisabeth Probst, M.A.

 
Elisabeth Probst
Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.