Online-Gespräch

mit dem Künstler Florian Raditsch

im Rahmen der Ausstellung „Florian Raditsch. Im Schein von Rauch und Flamme“.

Florian Raditsch wurde 1987 in Zentralkalifornien geboren und wuchs in der Nähe des Yosemite National Parks auf. Später studierte er Bildende Kunst in New Mexico sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien. In seinen Arbeiten setzt sich der Künstler mit kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen auseinander. Er befindet sich bis Dezember 2021 auf Residency in Washington DC. Das Gespräch im Rahmen der Premierentage findet deswegen online statt.

Seine Innsbrucker Ausstellung „Im Schein von Rauch und Flamme“ verwandelt die Stuben des Volkskunstmuseums in Räume der Verhandlung über die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Sie beginnt mit einem monumentalen „Blitz“, der die historischen Räume trifft. Mit einzelnen Werken und Rauminstallationen, die für die Ausstellung entstanden sind, entwickelt Florian Raditsch ein neues spielerisches Narrativ aus der Beschäftigung mit Folklore, Avantgarde, dem Synkretismus der Beatgeneration, wobei er auch die Verbindungen zwischen seinen kalifornischen und österreichischen Identitäten auslotet.

Stream auf: https://www.facebook.com/TirolerLandesmuseen

 

Preise

Mit

Florian Raditsch

Künstler

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.