Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Schule schaut Museum

#allesanders?!

Zum 13. Mal findet am 2. März die österreichweite Vermittlungsoffensive „Schule schaut Museum“ statt. Seit Ausbruch der Pandemie prägen viele Unsicherheiten und Einschränkungen unseren „neuen Alltag“ und die Vorgaben, die sämtliche gesellschaftliche Bereiche und somit auch den Schul- und Museumsbetrieb regeln, ändern sich laufend.

An diesem Tag finden Vermittlungsaktivitäten analog in Museen aller Bundesländer Österreichs sowie in Südtirol statt. Zusätzlich erobert die nationale Bildungsinitiative im Schulbereich wieder den digitalen Raum im Rahmen von Online-Vermittlungsangeboten für Schüler*innen und der Social-Media-Kampagne #allesanders?!

 

Programm in den Tiroler Landesmuseen


Museumspädagogisches Angebot in den Sonderausstellungen

„Für Gott Kaiser und Vaterland? Propaganda im Ersten Weltkrieg in Tirol“, (ab 8. Schulstufe), TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum

„werden. From Michelangelo to“, (ab 7. Schulstufe), Ferdinandeum

Anmeldung erforderlich, Teilnahme kostenlos


Neues digitales Angebot

„Bildgeschichten“ (ab 8. Schulstufe) bringt Kunstvermittlung ins Klassenzimmer
16.30 Uhr: Online-Einführung für Lehrer*innen


Museumskoffer kostenlos buchen

Am 2. und 3. März Museumskoffer „Zeitreise Tirol. Archäologie von der Steinzeit bis zum Frühmittelalter“ (2. bis 6. Schulstufe) mit vielen Unterrichtsmaterialien kostenlos für die Schule buchen

Preise

Kostenlos

Anmeldung

Veranstaltungsorte

Die Veranstaltungen finden online bzw. im Ferdinandeum und TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum statt.

Details werden noch bekannt gegeben.

In Kooperation

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.