Logo Tiroler Landesmuseen
MenĂĽSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Tagung

Das Retabel von Schloss Tirol. Kunsttechnologie, Geschichte, Ikonografie
  • Do 20.04., Ferdinandeum: Thematisierung der kunsttechnologischen Untersuchungen der letzten Jahre am Retabel Schloss Tirol
  • Fr 21.04. , Schloss Tirol: Vorträge zu kunst- und kulturgeschichtlichen HintergrĂĽnden

Das Retabel von Schloss Tirol ist um 1370 datiert und damit das wohl älteste weitgehend vollständig erhaltene Flügelretabel im Alpenraum. Außerdem ist es eines der ersten wichtigen Ausstellungsstücke, das dem Tiroler Landesmuseum 1826 geschenkt wurde.

2016 starteten die Tiroler Landesmuseen ein Projekt zur Erforschung und Konservierung des Retabels. Ziel des Projektes war von Beginn an nicht nur das Generieren von Fachinhalten, sondern auch die Vermittlung der Forschungstätigkeiten an die Museumsbesucher*innen und die breite Öffentlichkeit. In diesem Kontext fanden laufend Veranstaltungen statt und Bildmaterial wurde in einer interaktiven Online-Präsentation veröffentlicht (altarinteraktiv.tiroler-landesmuseen.at).

Bei der Tagung am 20. und 21. April 2023 in Innsbruck und Schloss Tirol werden die Ergebnisse der Untersuchungen vorgestellt und Aspekte der Materialien, der Geschichte und Ikonografie des Retabels gemeinsam mit Fachleuten aus Restaurierung, Naturwissenschaft, Kunstgeschichte, Geschichte und Kulturwissenschaft diskutiert.

Downloads

Anmeldung

bis Montag, 17. April 2023, 12 Uhr

Anmeldung erforderlich
 

Ferdinandeum & Schloss Tirol

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
MuseumstraĂźe 15
A – 6020 Innsbruck
Infos unter T +43 512 594 89-180


Schloss Tirol
SĂĽdtiroler Landesmuseum fĂĽr Kultur- und Landesgeschichte
Schlossweg 24
I – 39019 Tirol (BZ)
Infos unter T +39 0473 220 221

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.