Logo Tiroler Landesmuseen
MenüSchliessen
  • Merkliste
  • Icon Language
  • Icon Search

Tiroler Weihnachtskonzert

2021

Weihnachtliche Musik von Johann Zach (1713-1773) und Franz Xaver Gruber (1787-1863)

Was letztes Jahr in verkleinerter Besetzung als Konzert-Stream realisiert wurde und weiterhin auf dem YouTube-Kanal der Akademie St. Blasius abgerufen werden kann, ertönt heuer in originaler Besetzung mit Chor, Solisten und Orchester. Außerdem wird diese Ausgabe des traditionellen Tiroler Weihnachtskonzerts als weitere CD in der Reihe „musikmuseum“ der Tiroler Landesmuseen erscheinen.

So könnte der musikalische Part einer feierlichen Christmette im 18. Jahrhundert geklungen haben: Tröstliche, freudige, hoffnungsfrohe Musik – das sind die Pastoralmesse und weihnachtliche Werke von Johann Zach (1713-1773) aus den kostbaren musikalischen Schatztruhen der Stifte Stams und Wilten sowie aus der Musiksammlung des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeums. Es ist wohlklingende Musik eines der bedeutendsten Komponisten des späten Barock und der frühen Klassik, eines Vielgereisten, der in Nord- und Südtirol prägnante Spuren hinterlassen hat.

Wie immer erklingt am Schluss des Konzerts das weltweit wohl berührendste Weihnachtslied, „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ von Franz Xaver Gruber (1787-1863), diesmal als „ächtes Tyroler Lied“ in der Fassung von 1833 der Familie Strasser aus dem Zillertal.

Karten

erhältlich an der Museumskassa im Ferdinandeum und unter https://shop.eventjet.at/akademiestblasius

Adresse

Tiroler Landeskonservatorium
Paul-Hofhaimer-Gasse 6
6020 Innsbruck

Mit

Stefanie Steger, Sopran
Katrin Auzinger, Alt
Johannes Puchleitner, Tenor
Stefan Zenkl, Bass

Chor und Orchester der Akademie St. Blasius
Karlheinz Siessl, Leitung

In Kooperation

mit der Akademie St. Blasius und Pauls-Sakral

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.