Was bleibt von der Geschichte? Wer erinnert sich woran? Und wie? Wie können, sollen, wollen wir mit den Leerstellen der Geschichte umgehen?

Das Projekt „Memories of Memories“ reflektiert die Wirkmacht von Erinnerungen, kollektiver als auch individueller. Im Fokus steht dabei das Lager Oradour in Schwaz und seine Geschichte vom Nationalsozialismus und Krieg bis in die unmittelbare Gegenwart. Was ist davon geblieben? Denn eine Geschichte der Erinnerung ist auch immer eine Geschichte des Vergessens und so tastet „Memories of Memories“ auch nach dem, was verloren scheint und hinterfragt den Versuch, Vergessenes oder Verdrängtes wieder sichtbar zu machen.

„Memories of Memories“ ist ein Kooperationsprojekt der Tiroler Landesmuseen mit zahlreichen Schwazer Kulturinstitutionen (Klangspuren, Rabalderhaus, Museum der Völker, Kunstraum Schwaz, Toni-Knapp-Haus, Stadtarchiv Schwaz) sowie dem Institut für Gestaltung, i.sd – Konstruktion und Gestaltung der Universität Innsbruck, dem Tiroler Landestheater und dem Klocker Museum Hall. Gemeinsam haben wir ein vielseitiges Programm mit Ausstellungen und Konzerten, Lesungen und Gesprächen, Führungen und Performances entwickelt.

Wir freuen uns sehr, Sie bei unseren Veranstaltungen zu begrüßen.

Publikation zur Ausstellung

Memories of Memories. Das Lager Oradour

 

Tiroler Landesmuseen

  • MEMORIES OF MEMORIES
    Die Installation zu „Memories of Memories“ vor dem Ferdinandeum. Ihre Form erinnert an die Baracken im Lager Oradour in Schwaz.
    © Maria Kirchner
    Oradour, Schwaz, Arno Gisinger, Aus der Serie „Travelling“, 2022
    © Arno Gisinger

    Das Lager Oradour / Installation vor dem Ferdinandeum, Innsbruck / 8.9. – 5.11.2023

    Die Installation vor dem Ferdinandeum nähert sich der Erinnerung an das ehemalige Lager Oradour in Schwaz.
    Im Mittelpunkt stehen fotografische und filmische Arbeiten von Arno Gisinger und Christine Ljubanovic, die sowohl in Innsbruck, als auch in Schwaz zu sehen sind. Daneben zeigen wir erstmals historische Fotos des französischen Fotografen Gaston Paris.

    Treffpunkt für alle Veranstaltungen in der Installation sowie die Exkursion ist an der Kassa im Ferdinandeum.

    Fotos: Installation vor dem Ferdinandeum, © Maria Kirchner; Arno Gisinger, Aus der Serie „Travelling“, 2022, © Arno Gisinger

i.sd & Tiroler Landestheater

  • ARCHITEKTUR UND THEATER

Rabalderhaus Schwaz

  • MEMORIES OF MEMORIES

Museum der Völker

  • GREGOR SAILER – THE BOX

Kunstraum Schwaz

  • GESTURES OF ARCHIVING

Klangspuren Schwaz

  • Konzerte in Innsbruck und Schwaz

Klocker Museum

  • Christine Ljubanovic – FPMS / CPPS*

Stand Termine: 22.9.2023

 
 

Podcast

MUSEUMSGEFLÜSTER: Über Erinnerung und Vergessen

Die Künstlerin Christine Ljubanovic erlebte das Lager Oradour als Kind und spricht in dieser Folge unseres Museumspodcast über das Vergessen, Erinnerung und was wir heute von damals lernen können.


KulturTon – der Kultur und Bildungskanal auf FREIRAD:

Eine Radiosendung von Michael Klieber zur Ausstellung „Memories of Memories. Das Lager Oradour“.

Ein Gespräch mit dem Leiter der Bibliothek des Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum Roland Sila, der für dieses Projekt mit zahlreichen Schwazer Kulturinstitutionen kooperiert und ein Stück Erinnerungskultur nach Innsbruck vor das Ferdinandeum bringt.

Zum Podcast auf cba.fro.at Bild anklicken:

KulturTon - der Kultur und Bildungskanal auf FREIRAD: „Memories of Memories"
cba

Download

Veranstaltungsorte

Hall, Innsbruck, Schwaz

Details zum Veranstaltungsort sind beim jeweiligen Termin ersichtlich.


TERMINE IM FERDINANDEUM:

Museumspädagogisches Angebot

Ab der 8. Schulstufe

Kooperationspartner

Häuserübersicht

Einwilligung

Durch das „Akzeptieren“ willige ich ausdrücklich in die Drittlandübermittlung meiner technischen Informationen (insb. IP-Adresse) ein, damit der Inhalt dargestellt werden kann. Ich nehme zur Kenntnis, dass in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau vorliegt und das Risiko besteht, dass unter anderem US-Behörden auf meine Daten zugreifen könnten und dagegen kein ausreichender Rechtschutz besteht. Nähere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf meiner Einwilligung finde ich in der Datenschutzerklärung.